Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Anreise Kalender
Abreise Kalender
Unterbringung:

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten:
Besucherbergwerk Hoffnungsstollen

© Hans Christian Barth / Tourismus Todtmoos
© Hans Christian Barth / Tourismus Todtmoos
Die Grube Todtmoos-Mättle wurde erstmalig 1798 urkundlich erwähnt. Bis zur Stilllegung der Vitriolhütte in Schwarzenbach (heutiger Ortsteil Todtmoos-Berghütte) im Jahr 1835 wurde in größeren Mengen Magnetkieserz im Tagebau abgebaut und in der vorgenannten Vitriolhütte zu gewerblichen Zwecken verarbeitet. Erst danach wurde das bisher als Abfall behandelte Nickelerz zur Stahlhärtung benötigt und mit Unterbrechungen in kleineren Mengen erschürft. Die weitergehenden bergmännischen Untersuchungen hatten jedoch nicht den erhofften Erfolg. Da man trotz großer Anstrengungen in den Jahren 1934-1937 auch keine abbauwürdigen Erznester fand, wurden die bergmännischen Arbeiten 1937 endgültig eingestellt und die Grube aufgegeben.

1988 wurde mit den Aufsäuberungsarbeiten zur Errichtung eines Schaubergwerkes begonnen, die im Jahre 2000 abgeschlossen wurden. Die Eröffnung des Schaubergwerkes erfolgte am 16. Juni 2000.

Die gesamte Grubenanlage ist familienfreundlich hergerichtet, so dass auch Familien mit Kleinkindern Zugang haben. Der Tiefstollen kann auch von Rollstuhlfahrern besichtigt werden.

Öffnungszeiten

Von Mai - Oktober:
Donnerstag, Samstag, Sonntag und an allen gesetzlichen Feiertagen jeweils von 14 - 17 Uhr

Von November - April:
Samstag, Sonntag und an allen gesetzlichen Feiertagen jeweils von 14 - 17 Uhr

Kontaktadresse

Parkplatz Besucherbergwerk
Nähe: Forsthausstraße 39
79682 Todtmoos
Telefon: +49 (0) 7674 / 90 600

http://www.todtmoos.de/eip/pages/bergwerk-hoffnungsstollen.php




zurück zur Übersicht